Friedhof

Friedhofskreuz aus dem Jahre 1865

Stationsbild aus dem Jahre 1870

Vor der Trennung vom Pfarrverband Oberzier wurden die Bewohner der Ortschaften Huchem-Stammeln und Selhausen auf dem Friedhof in Oberzier bestattet. Mit dem Bau der Kirche war aber auch die Anlage eines Friedhofes verbunden. 1864 reichte aufgrund der Bevölkerungszahl das Areal um die Kirche aus. 1865 war der Friedhof mit einer „toten Hecke“ umgeben und mit einem gotischen Cruzifix geschmückt, das von Michael Stephan aus Köln geschaffen wurde. 1870 wurde eine Umgrenzungsmauer gebaut, in der 14 Nischen für einen Kreuzweg mit Stationsbildern aus Gusseisen waren.

Nach 1920 und 1958 wurden Erweiterungen des Friedhofes erforderlich. Bei letzterer wurden auch die Gräber der gefallenen Soldaten des zweiten Weltkrieges einbezogen. Dieser neue Teil des Friedhofes war der geeignete Ort, ein Gedächtnismal für die Opfer der beiden Weltkriege zu errichten. Die Gemeinde entschied sich bei dem Ehrenmal für ein großes Kreuz mit einer Dornenkrone als Sinnbild des Leidens und das Kreuz als Zeichen der Erlösung. Hierauf weisen auch die Symbole Alpha und Omega hin. Die Jahreszahlen der Kriege 1914 – 1918 und 1939 – 1945 sind auf den Seiten des Mahnmals eingemeißelt. Dieses Gedächtnismal wurde in der Kölner Kunst-Werkschule entworfen und in einem Mayener Steinmetzbetrieb erstellt.

Ehrenmal für die Gefallenen beider Weltkriege

Am 25. November 1975 wurde die Friedhofshalle unter Beteiligung der Ortsbewohner von Pfarrer Hermann Krolage aus Oberzier eingesegnet. Die Leichenhalle wurde von dem Architekten Helmut Lüttgen und Bauingenieur Horst Böhm konzipiert.

Ort des Grabes von Nelly Pütz

Ein besonderes Gedenken gilt der Kindergärtnerin Nelly Pütz aus unserer Pfarrgemeinde, die am 22. Juli 1959 ums Leben kam, als sie bei einer Ferienmaßnahme für Kinder an der Küste von Middelkerke in Belgien vier Kinder vor dem Ertrinken rettete. In unserer Gemeinde wurde eine Straße und ein Kindergarten nach ihr benannt,  eine Gedenktafel im Bürgerhaus angebracht und ein Ehrengrab auf unserem Friedhof für sie errichtet, das jeden Besucher an das mutige, selbstlose Verhalten dieses jungen Menschen erinnert.

Priestergedenkstätte

x

Friedhofshalle

 

 

 

 

 

Über uns

Share

Error. Page cannot be displayed. Please contact your service provider for more details. (9)